tyro nomads

Hallo! Bitte unterstütze unsere Spendenaktion für mehr Mobilität in Entwicklungsländern ❤️
Yves · Einige Rechte vorbehalten · 4 min Lesezeit

Spendenaktion: World Bicycle Relief

Die Welt zu bereisen bedeutet auf endlose Großzügigkeit zu stoßen. Familien haben uns ihre Türen geöffnet. Menschen teilten Nahrung und Wasser. Handwerker reparierten unsere Ausrüstung. Kinder haben uns zum Lachen gebracht. Viele, die wenig haben, halfen uns, wenn wir es dringend brauchten. Kostenlos.

Einander zu helfen, ist das Wertvollste.

Wir haben gesehen, das viele Menschen auf der ganzen Welt wenig oder keine Transportmittel haben. Der Besitz eines Fahrrades hilft dabei, eine Familie zu versorgen. Kinder können mit dem Fahrrad zur Schule fahren, Landwirte können ihre Ernte ausliefern, Handwerker ihre Waren verkaufen, Ärzte können Patienten besuchen.

Hier setzt World Bicycle Relief an. In den letzten 10 Jahren wurden über 400.000 robuste, wartungsarme und kostengünstige Fahrräder gebaut. Sie haben diese Fahrräder an Menschen in Entwicklungsländern verteilt, Mechaniker ausgebildet die Fahrräder vor Ort zusammenzubauen und zu reparieren. Damit wurde die Gesundheitsversorgung, die wirtschaftliche Entwicklung und Bildung in diesen Gemeinden verbessert.

Der Plan

Bis zum Jahresende sammeln wir Geld für 10 Buffalo Bikes, 1340 €.
Wenn Du teilnehmen möchtest, spende bitte einen Betrag Deiner Wahl, es gibt keine kleinen Spenden, jeder Euro hilft.

gesammelt von 1340€ Ziel
dank SpenderInnen

Im Gegenzug radle ich an einem Tag die gesamte Länge Belgiens ab, von der Küstenstadt Ostende im Westen bis zur belgisch-deutschen Grenzstadt Kelmis im Osten. Die Entfernung beträgt ca. 260km, das sind etwa 12 Stunden Nonstop-Radfahren. Bei den besten Bedingungen, die ein Radfahrer sich erträumen kann: kaltes, nasses, dunkeles, ekliges, Dezemberwetter auf holprigen belgischen Straßen, durch flämische Städte mit Kopfsteinpflaster. Ich bin noch nie an einem Tag eine solche Strecke gefahren, daher ist dies eine Herausforderung für mich. Um mich zu trösten, nenne ich es eine “Lametta Weihnachtsfahrt” und werde mich entsprechend kleiden.
Jede Spende, motiviert mich die Herausforderung zu bestehen, besonders wenn es regnet oder schneit.

Die Route

Die Route führt mich von Ostende nach Brügge, Gent, Löwen, durch viele Felder, Tongeren und schließlich nach Kelmis. Ich durchquere 6 Provinzen, 3 Gemeinden, 3 Sprachgebiete und 2 Regionen (sorry Brüssel).


Mehr Info

Wenn Du noch mehr Überzeugung brauchst, die Leute von World Bicycle Relief produzieren schöne Informationsvideos wie, du unten sehen kannst und hosten eine Website mit zusätzlichen Inhalten zum Erkunden.



Wenn Du bis hier gelesen hast und die Idee magst, kannst Du diese gerne mit Deinen Freunden und Deiner Familie in den sozialen Netzwerken (oder per Fax) teilen.
Danke!

PS: Bald kommt auch wieder mal ein Artikel über unsere Weltreise raus.


Andere Artikel, die dir gefallen könnten