tyro nomads

Hallo! Bitte unterstütze unsere Spendenaktion für mehr Mobilität in Entwicklungsländern ❤️
Mimouna · Einige Rechte vorbehalten · 2 min Lesezeit

Plane deine Rad Weltreise: To Do

Wir haben einen großen Plan, wir haben uns auf dem Weg gemacht und starteten die bisher größte Reise unserer Leben.

Wir sind nun seit 50 Tagen unterwegs. Die aufregende Zeit der Reisevorbereitung liegt weit hinter uns. Die Vorbereitungen für eine solche Reise mit dem Fahrrad sind anstrengend, zeitaufwändig, verantwortungsvoll und mit einer Menge emotionaler Entscheidungen verbunden.

Es gilt alles in der Heimat abschließend zu klären, ordentlich zu hinterlassen, und wenn möglich so zu organisieren, dass man von Ferne darauf zugreifen kann. Dazu gehören die Wohnungsübergabe, Verkaufen von nicht mehr benötigten Gegenständen, Kündigung oder Pausierender Arbeit, Kündigung von Verträgen.

Dann geht es darum sich auf der Reise bestmöglich abzusichern. Versicherungen sollten abgeschlossen werden, Ärzte sollten besucht werden, notwendige Impfungen sollten gemacht werden. Es muss über Eventualitäten und den Notfall nachgedacht werden - das ist kein schöner Job.

Gleichzeitig sollte man sich auf das Radfahren und Campen vorbereiten, das macht natürlich mehr Spaß und die Vorfreude kann steigen. Dazu gehören in unserem Fall enorm viel Produktrecherche, Onlineshopping. Und dazu gehört auch die Überlegung: Was soll alles mit auf die Reise. Das Packen ist eine große Herausforderung. Man trennt sich von vielen materiellen Wegbegleitern, denn bei einer Radreise hat man natürlich immer das Gewicht des Gepäcks im Hinterkopf.

Die Abschiede von Verwandten, Freunden und Kollegen waren uns sehr wichtig. Abschiedsessen und -trinken haben viel Zeit in Anspruch genommen aber auch sehr viel Kraft geschenkt, die besonders ich brauchte um an unseren Plan zu glauben. Denn es ist sehr aufregend sein Umfeld zu verlassen und ein komplett neues und anderes, abenteuerliches Leben zu wagen.

Unsere sehr ausführliche Checkliste, die wir zum Zwecke der Übersicht und Selbstberuhigung angelegt haben, stellen wir euch in abgespeckter Version zur Verfügung. Die Liste soll einen Einblick geben, muss aber natürlich auf jeden Reisenden angepasst werden.

So nervenaufreibend das alles war, so schnell ist es auch wieder vergessen. Jetzt sitzen wir in unserem kleinen Zelt auf einer malerischen Lichtung in den bulgarischen Bergen und werkeln an unserem Blog rum - draußen regnet es… :)



Andere Artikel, die dir gefallen könnten